Prof. Athanasios Orphanides, Ph.D.


 

Athanasios Orphanides ist seit Juni 2012 Senior Fellow am CFS, dem er bereits seit 2002 als Fellow im Forschungsbereich „Monetary Policy and Financial Markets“ eng verbunden ist. Als Senior Fellow ist er in den Forschungsbereichen Monetäre Ökonomie und Finanzmarktstabilität aktiv. Darüber hinaus beteiligt er sich über das SAFE Policy Center an geld- und finanzmarktpolitischen Debatten und wirkt an hochrangigen, wissenschaftlichen und politischen Konferenzen mit.

Orphanides ist Professor of the Practice of Global Economics and Management an der MIT Sloan School of Management. Er war Präsident der Zentralbank Zyperns von Mai 2007 bis Mai 2012. In dieser Funktion überwachte er die Einführung des Euros in Zypern und war von Januar 2008 bis Mai 2012 Mitglied im Regierungsrat der Europäischen Zentralbank. Im Anschluss an die Schaffung des European Systemic Risk Board in 2010, wurde er in dessen konstituierenden Lenkungsausschuss gewählt.

Vor seiner Tätigkeit als Präsident der zyprischen Zentralbank war Orphanides Senior Adviser des Federal Reserve Board in den USA, wo er auch 1990 seine Karriere als Ökonom begann. Während seiner Zeit an der US-Zentralbank lehrte Orphanides in Graduierten- und Postgraduiertenprogrammen im Bereich Makroökonomie und Geldtheorie und- politik an der Georgetown und der Johns Hopkins Universität.

Orphanides hält einen Bachelorabschluss in Mathematik und Volkswirtschaftslehre, sowie einen Ph.D. in Economics vom Massachusetts Institute of Technology.