What will BREXIT mean for banks?

13 July 2016
16:30  - 18:00

The video>>>.

Dr. Dombert's speech>>>

The photos>>>

  • Dr. Andreas R. Dombret, Mitglied des Vorstands, Deutsche Bundesbank
  • Ronald Kent, Managing Director, British Bankers' Association  
  • Ignazio Angeloni, Member of the ECB Supervisory Board
  • Sylvie Matherat, Chief Regulatory Officer und Mitglied des Vorstands, Deutsche Bank AG
  • Dr. Lutz Raettig, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Morgan Stanley Bank AG und Mitglied des Vorstands des Bankenverbandes
  • Dr. Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstands, Bundesverband deutscher Banken

Moderation: Sven Afhüppe, Chefredakteur Handelsblatt

 

Knapp zwei Wochen nach der Volksabstimmung in Großbritannien sind erste innenpolitische Entscheidungen in UK gefallen, das künftige Verhältnis des Landes zur EU bleibt aber weitgehend ungeklärt. Jetzt geht es darum, die Konsequenzen des Votums für die jeweiligen Institutionen, Nationen aber auch Branchen und Unternehmen in den Blick zu nehmen. Zweifellos ist der BREXIT für die Finanzindustrie sowohl auf der Insel als auch auf dem Kontinent ein gravierender Einschnitt.

Wie wird künftig der Zugang zum EU- bzw. UK-Markt geregelt sein? Wie verändern sich die Rahmenbedingungen für die Banken in London und der EU? Welche Auswirkungen ergeben sich auf den SEPA-Zahlungsverkehr? Wie sieht die Zukunft des Europäischen Rahmenvertrages für Finanzgeschäfte aus? Welche Chancen eröffnen sich für den Finanzstandort Deutschland? Schließlich: Wie können neue Impulse zur Festigung für die EU und die Währungsunion gewonnen werden?

image attachment Back