Aktuelle Entwicklungen im ABS-Markt

06 December 2016
17:30  - 19:00

Volker Meissmer, Leiter Verbriefungen, Grundsatzfragen und Conduit Management, Landesbank Baden-Württemberg

Das  Debakel um Subprime-Verbriefungen in den USA ist nun fast 10 Jahre her. Die verheerenden Folgen auf die europäische und deutsche Bankenwelt sind wohlbekannt. Während sich in den USA die ABS-Märkte zum Großteil wieder erholt haben, verharren Verbriefungen in Europa immer noch weit unter ihren früheren Volumina. Dies liegt zum einen an einer übermäßigen Regulierung von ABS nach der Krise, zum anderen an immer noch mangelndem Vertrauen vieler Akteure in die Solidität europäischer ABS-Papiere. Die EU-Kommission hat mit ihrem Projekt zur Kapitalmarktunion nun zur Revitalisierung der ABS-Märkte aufgerufen, weil sie erkannt hat, dass ABS - richtig eingesetzt - zu einer besseren Finanzierung der Realwirtschaft und damit zu Wachstum in Europa beitragen kann. Die Zauberformel heißt "STS".

STS steht für simpel, transparent und standardisiert. Das sollen die "guten" ABS von den "bösen" trennen. STS-Verbriefungen sollen dabei nicht nur in der Bankenregulierung, sondern auch im Versicherungs- und Geldmarktfondsbereich eine privilegierte Behandlung erfahren. Doch wie soll das genau funktionieren? Und werden die gesteckten Ziele mit den aktuell angedachten Gesetzesvorhaben auch erreicht? Hierzu soll der Gastvortrag von Volker Meissmer, Leiter Verbriefungen, Grundsatzfragen und Conduit Management der LBBW Aufschluss geben. Herr Meissmer ist eng vernetzt mit den Regulierern und politischen Akteuren rund um die STS-Initiative und kann hierzu aus erster Hand Auskunft geben.

 

Download der Präsentation>>>

imageattachment Back